ESF – Projekte

Sozialpädagogisches Vorhaben für Gefangene und ehemalige Gefangene zur Unterstützung und Vorbereitung ihrer Integration in den Arbeitsmarkt
Projekt-
beschreibung
Das Projekt wird mit dem Ziel durchgeführt, Gefangene nach ihrer Entlassung in den Alltag zu integrieren und sie in die Lage zu versetzen, unmittelbar im Anschluss an die Haft eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle zu finden. Deshalb versteht sich das Projekt als Angebot, Gefangene noch während der Haft individuell zu fördern, um eine Chancengleichheit gegenüber anderen Mitbewerbern anzustreben. Die Basis für die Integration ist unter anderem eine konfliktfreie Kommunikation.Die Aufnahme einer existenzsichernden Arbeit wird dadurch geschaffen, Gefangene zur Selbstreflexion anzuregen, individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern sowie Stärken und Schwächen zu erarbeiten und zu verinnerlichen. Die Befähigung der Gefangenen, ihr Leben selbständig zu organisieren und zu sichern, steht hierbei im Vordergrund.
JVA Einstiegskurse Deutsch – „Deutsch sofort“
Projekt-
beschreibung
Ziel des Integrationskurses selbst ist die Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten im Sinne gesellschaftlicher Teilhabe und Chancen-gleichheit. Näheres regelt die „Verordnung über die Durchführung von Integrationskursen für Ausländer und Spätaussiedler (Integrationskursverordnung)“.
In Bezug auf den sprachlichen Teil ist das Kursziel, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache zu erwerben, nach § 3 Absatz 2 der Integrationsv-erordnung erreicht, wenn sich ein Kursteilnehmer im täglichen Leben in seiner Umgebung selbstständig sprachlich zurechtfinden und entsprechend seinem Alter und Bildungsstand ein Gespräch führen und sich schriftlich ausdrücken kann. (IntV § 3 1,2).
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Unterrichtsort

Justizvollzugsanstalt Dresden
Hammerweg 30
01127 Dresden