Willkommen im Bildungsinstitut des Handels!

Corona-Infos

Gemäß der Sächsische Corona-Notfall-Verordnung (SächsCoronaNotVO), welche vom 22. November bis 12. Dezember 2021 gilt, ist nach § 15 Absatz 1 „die Öffnung von Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen und Erwachsenenbildung (…) untersagt.“ Link: Amtliche Bekanntmachungen – sachsen.de

Das Bildungsinstitut ist ebenso von der Schließanordnung betroffen. Bitte informieren sie sich in den folgenden Ausführungen über die weitere Vorgehensweise. Bitte bleiben sie in jedem Fall telefonisch erreichbar, rufen sie täglich ihre E-Mails ab und informieren sie sich regelmäßig auf unserer Homepage. Selbstverständlich sind wir persönlich und telefonisch für sie weiterhin erreichbar.

  • Weiterbildungskurse und Jugendintegrationskurse:

Bitte bleiben sie zu Hause! Ihre Kurse sind bis vorerst 12.12.2021 unterbrochen und werden nach Aufhebung des Öffnungsverbotes fortgesetzt und um den Unterbrechungszeitraum verlängert.

  • Umschulungsklassen:

Der Unterricht findet für die Prüfungsvorbereitungsklassen im Bildungsinstitut wie geplant statt, da gemäß § 15 Absatz 4 der SächsCoronaNotVO „für unaufschiebbare berufliche … Lehrveranstaltungen und Prüfungen“ der Unterricht in Präsenz weiter stattfinden darf. Alle anderen Umschulungsklassen werden in „alternativer Durchführungsform“ geschult. Wir informieren sie im Bildungsinstitut über die weiteren Regelungen den Umschulungsunterricht betreffend.

Bitte beachten sie Folgendes:

  • Der Zutritt ist nur mit einem tagesaktuellen, max. 24 Stunden alten Test oder unter Vorlage eines gültigen Nachweises über den Impf-/Genesenenstatus möglich. Selbsttests sind nur anerkannt, wenn diese unter Aufsicht vor eingewiesenen Mitarbeitern/ Ausbildern vom BdH durchgeführt werden.
  • Die Einhaltung aller geltenden Hygiene- und Infektionsschutzregelungen (AHA+L) ist verpflichtend.
  • Es gilt Maskenpflicht im gesamten Schulungsgebäude und die Einhaltung des vorgegebenen Mindestabstandes von mind. 1,5m (vorgegeben durch „Corona-Bestuhlung“).
  • Der Zutritt ist verboten bei typischen Symptomen oder engem Kontakt zu einer infizierten Person.
  • Die Einhaltung der Formalitäten zur Kontakterfassung sind verpflichtend. 

Vielen Dank für ihr Verständnis! Bitte bleiben sie gesund und mit uns in Kontakt!

Ihr Bildungsinstitut des Handels e. V.

 

Von Mensch zu Mensch! Die theoretische und praktische Stoffvermittlung in unseren Kursen findet immer im Präsenzunterricht unter Anleitung eines erfahrenen Dozenten/in oder Ausbilders/in statt!   

Die Kosten für die Teilnahme an unseren Weiterbildungen und Umschulungen werden durch einen Bildungsgutschein Ihrer Agentur für Arbeit oder Ihres Jobcenters übernommen. Einen Bildungsgutschein können sowohl arbeitslose wie auch berufstätige Menschen erhalten. Wichtig ist, dass die Weiterbildung beziehungsweise Umschulung notwendig ist. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie dadurch Ihre Arbeitslosigkeit beenden, als berufstätige Person die drohende Arbeitslosigkeit vermeiden oder Ihren Berufsabschluss nachholen können.
 
Haben Sie Fragen zu unseren Weiterbildungsmodulen oder interessieren Sie sich für ein passgenaues Weiterbildungs- bzw. Umschulungsangebot? Sie erreichen uns montags bis freitags in der Zeit von 07:00 – 16:00 Uhr unter der Rufnummer 0351 4712741, per Fax unter der Nummer 0351 4712749 oder E-Mail an info@bdhdd.de.
 
Wir beraten Sie gern zu unseren Qualifizierungsmöglichkeiten und finden für Sie eine individuelle Zusammenstellung zu Ihrem beruflichen Erfolg. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.